Steuererhöhung

Steuererhöhung

Steuererhöhung? NEIN DANKE!
Ratssitzung Gemeinde Hohne, 8.12.2016: bei den Haushaltsberatungen konnte die schon fast beschlossene Erhöhung der Grundsteuer (A + B) und der Gewerbesteuer vorerst verhindert werden (… und dass, obwohl der seit vielen Jahren aufgehäufte Schuldenberg durch die mehrheitlich SPD geführte Haushaltspolitik riesig geworden ist und wir uns jetzt in einer quasi ‚Schuldenspirale‘ befinden!)
Grund dafür war u.a., dass die WGH-Fraktion unter Leitung von Rainer Kahle durch intensive Durchsicht des umfangreichen Zahlenwerkes einige interessante Einsparpotenziale entdeckt hat. So waren teilweise Ansätze für Leistungen viel zu hoch, die auf einen guten Vorjahresdurchschnitt reduziert werden konnten. Aber auch Erträge waren nicht komplett aufgeführt, wie u.a. Einnahmen aus Vermietungen und Verpachtungen. In Summe kamen dann positive Werte von ca. 30.000 € zusammen, die eine Erhöhung der Steuerhebesätze nicht mehr erforderlich machten. Auch die Verwaltung war sehr kooperativ bei der Änderung der jeweiligen Haushaltspositionen, so dass am Ende der Rat unsere Vorschläge einstimmig angenommen hat. Herzlichen Dank an dieser Stelle unserem Rainer Kahle, der mit erheblichem Zeitaufwand diese Potenziale aufgespürt und sachlich sehr gut vorgetragen hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.