Hohner Ortskern kann weiter verschönert werden!

Hohner Ortskern kann weiter verschönert werden!

Positiver Förderbescheid für Straße „Hinter dem Dorf“ / Anwohner haben weitere Optimierungswünsche!

Vor kurzem hat die Gemeinde Hohne weitere Fördermittelzusagen vom Land Niedersachen aus dem Dorferneuerungsprogramm „Dorfregion Schmarloh“ von 450.000 € erhalten. Die Gesamtkosten für die Erneuerung und Umgestaltung der Straße „Hinter dem Dorf“ betragen insgesamt 500.000 €, so dass der Eigenanteil von lediglich ca. 50.000 € bei der Gemeinde verbleibt.
Die Sanierung hatte der Rat noch in der letzten Legislaturperiode einstimmig beschlossen und eine Umsetzung im Einvernehmen mit den Anliegern beantragt.
Die Anlieger, vertreten durch Hr. Jörg Seume, freuen sich, dass der Neu-/Umbau der Straße nun endlich erfolgt und sagen, dass die Sanierung „ein Schub für die Gemeinde ist, um den Ortskern weiter zu verschönern.“
Es ist u. a. beabsichtigt, dass die Straße hinter der Kirche dann zum verkehrsberuhigten Bereich und zur Tempo-30-Zone wird. Dazu werden u.a. kleine Verschwenkungen eingebaut.
Allerdings sehen Hr. Seume und die Anlieger auch noch Verbesserungsbedarf beim aktuellen Entwurf: „Es muss weiter gewährleistet sein, dass die Parkmöglichkeiten an der Nordseite der Straße erhalten bleiben und die Parkplatzsituation sich insgesamt nicht verringern darf. Bei Gottesdiensten, Beerdigungen oder anderen kirchlichen Veranstaltungen ist die jetzige Situation schon kritisch und eine Verringerung der Parkplätze würde zu erheblichen Störungen im Verkehrsfluss führen.
Außerdem müssen die Einfahrten zu den Grundstücken trotz der Verschwenkungen und der Sickermulden weiterhin erreichbar sein. Insbesondere bei den landwirtschaftlichen Betrieben muss eine gute Zu- und Abfahrt aus den Höfen möglich sein.“

Die Gemeindedirektorin, Frau Suderburg, sagte, dass die Anregungen der Anlieger, so gut es geht, Berücksichtigung finden und in einem gemeinsamen Gespräch vor der Auftragsvergabe miteinander abgestimmt werden.

v. l. n. r: Jörn Künzle/Bürgermeister, Roland Wegmeyer, Holger Preissler, Britta Suderburg/Gemeindedirektorin, Henner Thiele, Jörg Seume (Foto: Carsten Richter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.